Das Nada Brahma System

Wie ist der Mensch gestimmt?

Der Begriff Nada Brahma System ist eine Bezeichnung für ein Wissensgebiet, das den tonalen Aufbau des Menschen auf der Grundlage des Persönlichen Grundtons beschreibt. Urheber ist der indische Musiker und Nuklearwissenschaftler Vemu Mukunda. Seine langen Forschungen in den Wissensbeständen und der spirituellen Tradition seines Landes ließen ihn erkennen, wo die Töne im Menschen ihren genauen Resonanzbereich und damit ihren ausgewiesenen Platz haben.

Das Nada Brahma System von Vemu Mukunda ist leicht zu verstehen, sobald musikalische Kenntnisse vorliegen. Die tonale Anatomie des Menschen ist eine Mischung aus absoluten und relativen Größen. Absolut bedeutet, dass alle Menschen von der Struktur her gleich aufgebaut sind. Diese Struktur ist über Intervalle, also Tonabstände zu begreifen. Zugleich ist dieser Aufbau relativ, denn er füllt sich individuell durch verschiedene Frequenzen. Diese Berechnung orientiert sich an einer maßgeblichen Frequenz, dem Persönlichen Grundton. Deshalb kommt dem korrekt bestimmten Grundton eine so zentrale Bedeutung zu.

Unsere Resonanzbereiche

Das Nada Brahma System zeigt, dass der Mensch in drei Oktaven schwingt, wobei der Grundton der zentrale Bezugston ist. Jede dieser Oktaven ist wiederum in zwölf Halbtöne unterteilt. Die so entstehenden Resonanzbereiche sind mit genauen Inhalten gefüllt. Jeder Ton hat eine spezifische Bedeutung im physischen und im energetischen Körper. Die wesentlichen Inhalte beziehen sich auf die emotionale und mentale Ebene. Jedes Intervall ist zuständig für eine klar beschriebene Gemütslage, sowohl in puncto Potential als auch bezüglich seiner Störung oder seines Ungleichgewichts. Diese Disbalance zeigt sich durch ungewöhnliche oder irrationale Verhaltensweisen. Meistens sind sich Menschen dieser Störungen bewusst und suchen nach Auswegen aus dem Dilemma.

Im Wissen um das Zusammenspiel von Körper und Gemüt, Stimme und Emotion, hat Mukunda Übungen entwickelt, die dieses differenzierte Wissen in eine praktische Anwendung umsetzen. Mit deren Hilfe lassen sich Störungen wieder ins Gleichgewicht bringen. Alle Übungen arbeiten bewusst ohne technische Hilfsmittel, allein mit der Kraft der eigenen Stimme, denn nur die stimmlich erzeugten Töne eröffnen das besondere Erfahrungsfeld des Persönlichen Grundtons.

Das Nada Brahma System von Vemu Mukunda bildet die Grundlage für die SAMA Sonologie®.